Bewilligte Projekte 2017

 

Im Jahr 2017 hat die Stiftung für folgende Projekte finanzielle Mittel bereitgestellt und teilweise bereits ausgezahlt:

 

1.      Das Partnerschaftskomithee Lichtenau/Pieniezno erhielt als Unterstützung für Ihren Kulturtag (Besuch der Polen in Lichtenau) eine Unterstützung in Höhe von 1.345,00 €.

2.      Für die Umgestaltung des Umfeldes des Ehrenmales in Asseln konnte sich der dortige Dorfgemeinschaftsverein über einen Betrag in Höhe der beantragten 1.600,00 € freuen.

3.      Frau Andrea Berlage betreut in Lichtenau den AWO-Seniorenkreis. Ca. 40 Senioren ab 70 Jahren treffen sich einmal monatlich in der Begegnungsstätte, um bei Kaffee und Kuchen, Spielen, musikalischer Unterhaltung oder auch einem Grillnachmittag, Ausflug oder Frühstück Zeit in der Gemeinschaft zu verbringen. Dieses Projekt wurde im Jahre 2017 mit einem Zuschuss in Höhe von 500,00 € gefördert.

4.      Die Stiftung unterstützte den Förderverein Löschzug Lichtgenau e.V. mit einem Betrag in Höhe von 2.000,00 € und ermöglichte damit die Anschaffung einer Medienanlage für die Ausbildung der Jugendfeuerwehr.

5.      Das Projekt der Künstlerin Sabine Jaekel (Kinder malen ihren Seelenvogel, Malschule Herbram) wurde mit einem Betrag in Höhe von 300,00 € als stiftungseigenes Projekt gefördert.

6.      Die Stiftung ermöglichte den 6-Klässlern der Realschulde Lichtenau die Teilnahme am Schwimmunterrichtes im Hallenbad Hardehausen zum Erwerb des Jugendschwimmabzeichens „Bronze“ Der Förderverein der städtischen Realschule e.V. freute sich über einen Betrag in Höhe von 6.185,00 €, so dass der Schwimmunterricht zum ersten Mal seit einigen Jahren durchgeführt werden konnte.

7.      Über einen Zuschuss von 3.000,00 € für die Anschaffung von Tischen für die Schützenhalle freute sich die Schützenbrüderschaft Kleinenberg 1552 e.V.

8.      Ein Projekt der Realschule Lichtenau zwecks Aufklärung zu den Themen Rassismus und Ausländerfeindlichkeit „Fit gegen Rechts“ wurde mit einem Zuschuss von 2.200,00 € gefördert.

9.      Der Treppenaufgang der Schützenhalle Herbram musste dringend erneuert werden. Hierfür erhielt der Heimatschutzverein Herbram eine Unterstützung in Höhe von 5.000,00 €.

10.  Der Tennisclub Lichtenau konnte sich über einen Zuschuss für den Erwerb einer Ballwurfmaschine in Höhe von 1.000,00 € freuen.

11.  Der Förderverein St. Kilian e.V. erhielt für einen Tagesausflug zur LGS Bad Lippspringe mit den Bewohnern einen Betrag in Höhe von 850,00 €

12.  Der Vereinsgemeinschaft Iggenhausen wurde die Anschaffung und der Einbau einer Theke nebst Schrank im Bürgerhaus Iggenhausen mit einem Betrag in Höhe von 7.700,00 € finanziert.

13.  Dem Heimatschutzverein Holtheim wurde für neue Bühnenelemente eine Betrag in Höhe von 5.000,00 € bewilligt.

14.  Mit der Auszahlung eines Betrages in Höhe von 2.005,00 € wurde dem Kindergarten in Henglarn die Anschaffung eines Gewächshauses ermöglicht.

15.  Die Arbeitsgruppe Energiestadt Lichtenau erhielt für die im TZL durchgeführte Veranstaltung „Klimatage“ einen Betrag in Höhe von 6.000,00 €.

16.  Dem Sportverein Holtheim wurde mit einem Zuschuss in Höhe von 3.000,00 € die Renovation des Rasensportplatzes ermöglicht.

17.  Im Rahmen des Jugendaustausches mit Jugendlichen aus der Partnerstadt Pieniezno ermöglichte die Stiftung mit einem Gesamtzuschuss in Höhe von 1.170,00 € dem Sportverein Lichtenau (Jugendabteilung) mit ihren polnischen Gästen den Besuch im Kletterpark Paderborn sowie des DFB Museums in Dortmund.

18.  Der Förderverein der Kiliangrundschule erhielt für das Projekt „Gewaltfreie Schule“ einen Betrag in Höhe von 1.300,00 €.

19.  Der Sportverein Kleinenberg konnte mit Hilfe der Stiftung die Neuversiegelung des Fußbodens in der Sporthalle durchführen. Diese Maßnahme wurde mit einem Betrag in Höhe von 2.063,00 € unterstützt.

20.  Den Schülern der Grundschule Lichtenau ermöglichte die Stiftung einen Tagesausflug zur Landesgartenschau durch Zahlung eines Betrage in Höhe von 700,00 € an den Förderverein.

21.  Die KlJB Holtheim erhielt eine Unterstützung in Höhe von 4.500,00 € zur Durchführung der umfangreichen Maßnahmen für die Gestaltung eines Jugendraumes.

22.  Der Heimatschutzverein Grundsteinheim freute sich über die Auszahlung eines Betrages in Höhe von 1.050,00 € für die Anschaffung von Sitzmöbeln aus Holz.

23.  Der Naturbad Altenautal e.V.  erhielt für den Erwerb eines Rasentraktor einen Betrag in Höhe von 2.500,00 €.

24.  Dem Heimatschutzverein Hakenberg wurde für die Neugestaltung der Ortsmitte „Dreiangel“ einen Betrag in Höhe von 1.500,00 € bewilligt.