Projekte 2020

Aufbau von Turnkompetenz im Jugendsport - "Tu4Ju" Sportclub Husen

Der SC Rot-Weiß Husen 1925 e.V. hat sein Angebot in den letzten Jahren zu Gunsten eines Breitensports-Angebotes ausgebaut. Durch hohes Engagement der Vereinsmitglieder konnte erfolgreich die Turnsport-Sparten "Gardetanz" und "Rope Skipping" aufgebaut werden. Aktuell sind 50 Sportler*innen in dieser Abteilung aktiv. Zur Steigerung der turnerischen Kompetenz wurden spezielle Turngeräte angeschafft, u.a. eine 12 Meter lange Aitrack Turnmatte, um so Salti oder auch Überschläge sicher und professionell zu trainieren.

Fördersumme: 6.000 Euro

Eine Sportgruppe des SC Husen zusammen mit Obmann für Breitensport Uwe Ahrens und dem 1. Vorsitzenden Thomas Münstermann. Fotos: Anja Ebner


Hege und Pflege des Naherholungsteich und Bachlauf in Herbram

Der Angelsportverein Lichtenau-Herbram u. Umgebung e.V. kümmert sich u.a. um die Hege und Pflege des von ihm gepachteten Bachs und Teichs. Hierzu ist natürlich geeignetes Arbeitsgerät nötig. Dieses konnte der Verein durch die Förderung der Stiftung anschaffen.

Neben der Pflege des Uferbereiches kümmert sich der Verein auch um die Säuberung des Wanderparkplatzes.

Fördersumme: 1.250 Euro

Gruppenbild von links: Rainer Dahl (Gewässerwart), Jürgen Amediek (Kuratorium Bürger- und Energiestiftung), Michael Wolke (Gewässerwart) , Wolfgang Werner (Schriftführer), Stephan Meyer (Jugendwart), Michael Böger (1. Vorsitzender) und  Carsten Mally (2. Vorsitzender) sind mit Feuereifer dabei.

Fotos: Anja Ebner


Solarthermie-Anlage zur Brauchwassererwärmung - Sportverein Kleinenberg

Bereits bei der Sanierung des Sportheims in Kleinenberg wurde daran gedacht, den Gasverbrauch und damit den CO2-Ausstoß der Heizungsanlage zu senken. Die im Zuge der Sanierung neu installierte Heizungsanlage verfügte somit bereits über einen Anschluss für eine Solarthermie-Anlage. Mit der finanziellen Unterstützung der Stiftung konnten die Mitglieder des SV DJK Blau-Weiß Kleinenberg 1932. e.V. nun eine solche Anlage installieren.

Das Sportheim wird täglich von verschiedenen Sportgruppen des Vereins genutzt. Aber auch die in der benachbarten Turnhalle trainierenden Gruppen nutzen nun die sanitären Anlagen des Heims mit. Durch den Einbau der Anlage ist es dem Verein gelungen die laufenden Kosten zu senken. Das gesparte Geld wird in Zukunft der Förderung des Sports insbesondere im Bereich der Jugend verwendet.

Fördersumme: 5.000 Euro

Foto: Sportverein


Neue Lautsprecheranlage Henglarn

In der Schützenhalle in Henglarn wurden Veranstaltungen mit einer 30 Jahre alten Beschallungsanlage durchgeführt. Der Zahn der Zeit hatte Spuren an der Anlage hinterlassen und führte dazu, dass die Anlage nicht mehr repariert werden konnte. Durch die Beantragung von Fördermitteln konnte der Vorstand des Bürgerschützenvereins 1912 Henglarn e.V. nun eine neue Anlage beschaffen.

Diese Anlage steht in der Schützenhalle nicht nur dem Schützenverein sondern auch Musikvereinen, dem gemischten Chor, dem Sportverein und dem Taubenzuchtverein sowie Hochzeiten und Geburtstagsfeiern zur Verfügung.

Fördersumme: 2.000 Euro

Männer für den guten Ton: Christoph Wegner, 2. Vorsitzender, Oberst Jürgen Düchting, Stephan Lehde, 1. Vorsitzender und Christian Hansmeyer, Geschäftsführer (v.l.)

Foto: Anja Ebner


Neuanschaffung und Erweiterung des Instrumentenbestandes des Spielmannszuges Lichtenau

Fotos und weitere Infos folgen nach der abschließenden Anschaffung ab Mail 2020.

Erneuerung der Küche im Dorfgemeinschaftshaus Henglarn

Fotos und weitere Infos folgen nach der abschließenden Anschaffung ab Mai 2020.

Bouleplatz in Kleinenberg

Fotos und weitere Infos folgen nach Fertigstellung Juli 2020.

Kühlanlage Warenkorb Lichtenau

Fotos und weitere Infos folgen nach Fertigstellung.

Infokasten Freibad Lichtenau

Fotos und weitere Infos folgen.