2020


Bücherzelle lädt zum Schmökern ein

 Ein Telefon beheimatet die am Ärztehaus an der Langen Straße in Lichtenau aufgestellte Telefonzelle nicht mehr. Vielmehr sind dort Bücher, Zeitungen und Zeitschriften eingezogen und lädt alle Bürgerinnen und Bürger des Stadtgebietes zum Schmökern ein.

 

Damit auch immer genug Lesestoff vorhanden ist, hat sich Marietheres Hartmann als Patin zur Verfügung gestellt. Sie kümmert sich um den Bestand der Zelle.

 

„Das Prinzip ist einfach: Jederzeit kann man Bücher zum Lesen mitnehmen. Ob man sie zurückbringt, behält oder tauscht, entscheidet jeder Nutzer selbst", sagt Hartmann, die auch die Erstbestückung mit abwechslungsreichem Lesestoff vorgenommen hat. Fast alle Genre sind in den sechs Regalreihen zu finden: Romane, Krimis, Koch- und Sachbücher sowie anspruchsvolle Zeitschriften. Eines der unteren Regale ist Kinderbüchern vorbehalten. Aus praktischen Gründen, denn die jungen Leser sollen selbstständig und einfach an ihren Lesestoff herankommen.

 

„Wir wünschen uns, dass aktuelle Bücher, die man selbst nicht noch einmal liest, zur Verfügung gestellt werden. Besonders freuen wir uns über Kinder- und Jugendbücher. Die sind aktuell noch etwas rar“, stellt Hartmann fest.

Foto: Christiane Meyer