Projekte 2020

Mehr erfahren Sie hier.


Sammelaktion für alte Brillen

Die Bürger- und Energiestiftung unterstützt mit der Aufstellung von zwei Boxen die Aktion "Brillen weltweit" des Deutschen Katholischen Blindenwerks e.V.

 

Millionen Menschen sind nur deshalb sehbehindert, weil ihnen eine Sehhilfe fehlt, welche aufgrund von geringen finanziellen Mitteln nicht angeschafft werden kann. Auf der anderen Seite gibt es viele alte Brillen die nicht mehr getragen werden, darum aber nicht an Wertigkeit verlieren. Diese Diskrepanz will die Aktion, und jetzt auch die Stiftung, überbrücken, indem Möglichkeiten geschaffen werden, alte Brillen abzugeben.

 

In derzeit fünf Projekten deutschlandweit werden die gespendeten Brillen vom Deutschen Katholischen Blindenwerk gereinigt, aufgearbeitet, vermessen und registriert. Die so aufbereiteten Brillen werden dann an Sehhilfeempfänger verteilt. Das Projekt ist auch ein Beitrag zur Müllvermeidung, da intakte Sehhilfen wieder dem Nutzerkreislauf zugefügt werden.

 

Die Stiftung unterstützt die Aktion "Brillen weltweit" mit der Bereitstellung und Betreuung von zwei Sammelstellen im Stadtgebiet:

 

Ärztehaus in Lichtenau, Lange Str. 33

REWE in Atteln, Finkestraße 64

 

Mitmachen ist ganz einfach:

Alte Brille bruchsicher verpacken und in eine der beiden Boxen einwerfen.

 

Leerung und Weiterleitung an die Organisation übernimmt die Bürger- und Energiestiftung Lichtenau. Bei Fragen können Sie sich gern an die Stiftung wenden: info@buergerenergiestiftung-lichtenau.de

 

Die Aktion läuft bis zum 31. Dezember 2020.

 

Weitere Infos zu der Aktion finden Sie hier:

https://brillenweltweit.de/

 

 


Abschlusstreffen der AG für Natur- und Artenschutz

Im Frühjahr 2019 startet die Stiftung ein eigenes Projekt zum Natur- und Artenschutz. Die Projektleiter Uta Lutze, Jürgen Amedick und Anja Ebner konnten sich über eine stets hohe Beteiligung freuen. Während das Projekt zunächst mit Imkern aus dem Stadtgebiet startete, erweiterte sich der Kreis schnell um Vertreterinnen der beiden Offenen Ganztagsschulen Lichtenau und Atteln, den Angelvereinen aus Lichtenau und Iggenhausen sowie den Verkehrs- und Heimatvereinen aus Ebbinghausen, Asseln, Grundsteinheim und Henglarn.

 

Die umgesetzten Projekte sind hier dokumentiert.

 

Am 5. Oktober 2020 fand nun das Abschlusstreffen unter den gegebenen Hygieneregeln in der Begegnungsstätte statt. Fazit aller Beteiligter: es gibt noch viele Projekte die man gemeinsam angehen kann. Erste Ideen wurden geboren und lassen vermuten, dass die kreative und umsetzungsfreudige Energie aller Beteiligten auch in Zukunft Projekte zum Natur- und Artenschutz befördert.

 

Foto: Jürgen Lutze


Stiftungseigenes Projekt zum Natur- und Artenschutz

Bau eines Insektenhotels - Imker beantworten Fragen

Haben Sie Interesse daran ein Insektenhotel zu bauen? Fragen Sie sich, wo der beste Standort ist, welches Material verwendet werden soll und wie das überhaupt alles geht?

 

Dann helfen Ihnen gern die Imker der Arbeitsgruppe Natur- und Artenschutz:

  • Heinz Müller / Lichtenau 05295 594
  • Stefan Dreker / Holtheim 05295 9989690
  • Frank Kazmierczak / Kleinenberg 0157 87722577

Foto: Anja Ebner

Mehr Infos zu diesem Projekt finden Sie hier.

Aktuelles


3 für 15

Verlosung wird auf den Klostermannmarkt Oktober 2021 verschoben