Infoveranstaltung 2018

Der erste Infoabend der Stiftung am 29. Juni 2018 lockte fast sechzig Interessierte in die Begegnungsstätte Lichtenau. Informiert wurde über geförderte Projekte und das Verfahren zur Antragsstellung. Als Rahmenprogramm spielte die Jugendabteilung des Spielmannzuges Holtheim und der Jugendchor Lichtenau sang unter der Leitung von Monika Richters. Für das leibliche Wohl sorgte der Freibadverein Lichtenau.

Klostermannmarkt 2018

Zwei Tage lang konnten interessierte Bürgerinnen und Bürger sich am Stand der Bürger- und Energiestiftung Lichtenau am Rathaus über die Arbeit der Stiftung und Modalitäten von Förderanträge informieren. Das stiftungseigene Projekt "3 für 15" feierte Premiere und drei Kulturabende wurden verlost. Außerdem flogen die selbstgebastelten Drachen des Drachenbauprojektes auf der Schützenwiese. Beim Luftballonwettbewerb der Stiftung konnte ein Segelflug gewonnen werden.

Bürgerstiftung beim  Lichtenauer Weihnachtsmarkt

Nachdem 2017 der erste Weihnachtsmarkt im Innenhof des Floerkens Hof großen Anklang gefunden hatte, haben sich die Organisatoren auch 2018 Jahr zusammen getan und eine zweite Auflage dieses besonderen Marktes mit adventlichen Flair geplant.

 

Am 16. Dezember von 14 bis 19 Uhr verwandelte sich der Innenhof an der Lange Straße in einen festlich geschmückten Ort des Verweilens und gemeinsamen Erlebens. Rund um die große Feuerschale konnte Klein und Groß Stockbrot backen oder zusammen mit der Chorgemeinschaft St. Kilian Lichtenau Weihnachtslieder singen. Für die weitere musikalische Unterhaltung sorgte das Blasorchester Lichtenau sowie die Bläserklasse der St. Kilian Grundschule.

 

Zum Advent gehören auch selbstgemachte Dinge und so hatten Jugendliche der Offenen Jugendarbeit Engel aus Beton und anderen Materialien hergestellt. Selbstgemachtes bot die Sozialstation des Caritasverbandes in Form von Marmelade und Kinderpunsch an. Die Handarbeitsgruppe des Floerkens Hof hatte für den Markt kleine Kunstwerke aus Wolle und Garn gefertigt. 

 

Für besinnliche Momente sorgte die Märchenstunde im Kaminzimmer. Bei Geschichten aus aller Welt und einem warmen Feuer konnten die selbstgebackenen Kekse der Bewohner des Floerkens Hof vernascht werden. Überhaupt war für das leibliche Wohl gesorgt. Neben Waffeln, gebacken von Schülerinnen und Schülern der Realschule, gab es auch Herzhaftes am Würstchenstand und den klassischen Glühwein.

 

Als Überraschungsgast tauchte bei Einbruch der Dunkelheit der Nikolaus auf.

Organisiert wird der Markt von der Bürger- und Energiestiftung Lichtenau/Westfalen, 60up Betreutes Wohnen im Hochstift, Immobilien Michels, Caritas Lichtenau und der Stadt Lichtenau.